Zeit sparen bei der Telefonakquise

Es ist eine Frage der richtigen Vorbereitung und Organisation. Wäre die Telefonakquise eine sportliche Disziplin wie der Marathon, der Zieleinlauf wäre das Ohr Ihres Kunden zu gewinnen und die Finishermedaille ein erfolgreiches Geschäft. Doch um einen Platz auf dem Siegertreppchen zu erlangen, ist eine gute Planung gefragt.

Im Vordergrund steht beim Einstieg in ein Kundengespräch stets gute Kommunikation. Doch diese verlangt eine professionelle Organisation, für die wir Ihnen vier wichtige Tipps mit auf den Weg zum Platz auf dem Siegertreppchen geben möchten.

Erfolgreicher Geschäftsabschluss – hier geht’s lang

Verkaufen können Sie mehr, wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen. Versuchen Sie daher vor Beginn der
Telefonakquise genau einzugrenzen, wer Ihre Zielkunden sind – junge bis mittelalte Selbstständige oder
doch eher Einkaufsleiter oder Vertriebsleiter gehobenen Alters? Wie unterscheiden sich die Bedürfnisse
von Frauen und Männern bezogen auf Ihr Produkt? Dies sind nur einige beispielhafte Fragen, die Sie sich
bei der Zielkundendefinition stellen sollten. Haben Sie Ihre Zielgruppe definiert, erfolgt eine genaue
Recherche von Adressen und Ansprechpartnern, für die Sie genügend Zeit benötigen. Sparen Sie hier Zeit
am falschen Ende, wird Ihnen dies langfristig in Rechnung gestellt, weil Sie schlicht Zeit und Energie mit
dem falschen Gesprächspartner verbringen. mit den falschen Kunden sprechen.

Der erste Kontakt

Ein erfolgreicher Geschäftsabschluss beim ersten Kontakt ist sicher ein gutes Vorhaben, allerdings sollten
Sie sich nicht beirren lassen, wenn nur wenige Ihrer ersten Kontaktversuche direkt zum Ziel führen.
Wesentlich ist es welchen Eindruck Sie bei Ihrem Gesprächspartner hinterlassen haben. Konnten Sie
schnell eine angenehme Gesprächsatmosphäre aufbauen? Konnten Sie die Neugierde und Interesse
wecken? Erfolge guter Telefonakquise zeigen sich oft erst bei zuverlässiger Kontaktpflege. Mit jedem
weiteren Anruf steigt so die Kaufwahrscheinlichkeit Ihres Kunden. Fragen Sie Ihren Kunden nach seinem
Bedarf und liefern Sie Beweise für Lösungskonzepte, die Sie bereits erfolgreich umgesetzt haben.

Schlaue Kommunikationsunterstützer

„In vier Wochen sollten wir uns noch einmal unterhalten, rufen Sie dann bitte noch einmal an“. Um sicher
zu stellen, dass Sie diesen potenziellen Kunden zum richtigen Zeitpunkt erneut anrufen, benötigen Sie eine
Datenbank (CRM-System), in der alle wichtigen Informationen über die Bedürfnisse Ihrer (potenziellen)
Kunden zusammengetragen werden. Durch den Terminplaner eines CRM-Systems werden Sie automatisch
an eingestellte Termine erinnert und wissen direkt wann Sie welchen Kunden zu welchem Anlass
zurückrufen möchten. Zusätzlich können Sie weitere Aktionen, z. B. Email-Aktionen, planen und umsetzen.
So gewinnen Sie ganz einfach Zeit und steigern die Effektivität Ihres Telefonmarketings enorm.

Umwerben Sie Ihren Ansprechpartner

Aufmerksamkeit ist ein knappes Gut in der Wirtschaft. Besonders in der Telefonakquise ist es wichtig, auf
die Bedürfnisse Ihres Kunden korrekt zu reagieren und ihn zu erobern – Gespräch für Gespräch. Versuchen
Sie mit seiner Hilfe herauszufinden, was er wirklich benötigt und wo der Schuh drückt. Interessiert sich Ihr
Gesprächspartner ernsthaft für weiteres Informationsmaterial? Herzlichen Glückwunsch! Damit haben Sie
den perfekten Einstieg für das nächste Gespräch. Ganz nebenbei steigern Sie die Erfolgschancen Ihrer
Telefonakquise und bleiben Ihrem Ansprechpartner positiv im Gedächtnis.