Inventur mal anders – Markenworkshop bei OfficeCall
markenworkshop
Es ist der 20. Dezember - Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt, einer der letzten sonnigen Tage. Der Jahreswechsel steht vor der Tür und alles deutet schon auf die Weihnachtspause hin. Heute trifft sich das OfficeCall Team zum Markenworkshop.

Treffpunkt ist ein moderner Co-Working Space mit Blick auf das Münsteraner Hafenbecken bei Sonnenuntergang. Eine Kulisse, die bei ihrem bloßen Anblick schon die Kreativität sprühen lässt. Um 15:00 Uhr treffen alle Teammitglieder ein und die Remote Kollegen schalten sich per Zoom direkt mit an den Tisch. Das Ziel: 2021 Revue passieren lassen, das Profil schärfen und die OfficeCall Unternehmenswerte bestimmen.


Was erfolgreiche Marken richtig machen

Fangen wir bei null an: Was sind Werte und wofür brauchen wir sie? In Form eines kurzen Werteseminars vermittelt Alex – Organisator und neustes festes Marketingmitglied von OfficeCall – dem Team zunächst einen Eindruck von der Macht der Marke. Es gibt zahlreiche Beispiele für gelungene Markenidentitäten, die wohl jedem von uns ein Begriff sind. Oft reicht schon ein kleiner Teil eines Logos, um Assoziationen zu der jeweiligen Marke in uns zu wecken. In Extremfällen reicht sogar eine Farbkombination aus. Fast alle Teammitglieder konnten beispielsweise die Marke IKEA anhand der markanten Kombination aus blau und gelb erraten. Auch die meisten bekannten Slogans wurden mit Leichtigkeit Ihren Marken zugeordnet – von Just Do It bis Think different. Über all diese Faktoren erkennen wir eine Marke. Doch wir wollen heute einen Schritt weiter gehen: Was macht eine Marke aus? Was bringt uns dazu, uns für eine Marke zu entscheiden?

Fokus aus die Werte.

Es sind die Dinge, die auf den ersten Blick verborgenen bleiben, die über Kauf oder Nicht-Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung entscheiden. Kern eines Unternehmens sind seine Werte, die dann eine bestimmte Zielgruppe anziehen. Sie sind also ein zentraler Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Dabei ist es essenziell, dass die Werte 

  • glaubwürdig und realistisch vermittelt werden können, 
  • zum Unternehmen passen und 
  • zusammen ein stimmiges Bild ergeben. 

Um die OfficeCall Unternehmenswerte herauszuarbeiten, haben alle Teammitglieder bereits im Vorfeld ihre persönlichen Werte erarbeitet. Diese gilt es nun miteinander zu vereinen und auf einige Wenige zu konzentrieren. Dazu ist es wichtig, ein klares Bild davon zu haben, welchen Mehrwert wir unseren Kunden bieten, wie wir das erreichen und wie unsere persönliche Arbeitsweise dazu beiträgt.

Denken Sie selbst einmal darüber nach, welche Werte Ihnen zu Ihrem Unternehmen einfallen und was diese eigentlich aussagen. Wenn die Werte Ihres Unternehmens die drei oben genannten Eigenschaften erfüllen, wird Ihnen etwas auffallen: Die Werte, die Ihnen sofort in den Kopf geschossen sind, stimmen mit den festgelegten Unternehmenswerten überein. Das spricht für ein gelungenes Werte-Set. Sollte dies nicht der Fall sein, könnte es an der Zeit sein, Ihre Werte neu zu definieren. Denn Werte entwickeln sich, genau wie auch Unternehmen, stetig weiter.

Der Feinschliff.

Nach einem ausführlichen und angeregten Austausch können sich alle Teilnehmer auf 15 Werte einigen. Einigkeit herrscht vor allem darüber, dass OfficeCall kein Callcenter ist. OfficeCall ist persönlich, aber gleichzeitig professionell und unsere Diversität bereichert unsere Zusammenarbeit. Welche der 15 Werte das am besten auf den Punkt bringen, muss noch herausgearbeitet werden. Denn 15 Unternehmenswerte sind noch immer zu viele, um sie überzeugend vermitteln zu können. Sie wirken schnell willkürlich und zu wenig spezifisch. Schließlich sollen die Alleinstellungsmerkmale herausgestellt und das Unternehmensprofil geschärft werden.

In einem letzten Schritt suchen wir nach 3 bis 5 Kernwerten, die am besten vermitteln, was OfficeCall ausmacht. Diesen Kernwerten, werden dann die übrigen Begriffe untergeordnet. Jetzt noch in Sätze gefasst und schon haben wir unsere Inventur erfolgreich abgeschlossen. Die Sätze bleiben dabei stets dynamisch. Jedes Teammitglied kann die Sätze für sich selbst formulieren und den eigenen Prioritäten Ausdruck verleihen. Das Ergebnis:

OfficeCall steht für: Effektivität. Authentizität. Weitblick.

Effektivität – Wir arbeiten effektiv und sind dabei flexibel, lösungsorientiert und fokussiert. Deshalb sind wir verlässlich und liefern beste Qualität ab.

Authentizität – Wir sind authentisch. Unser Humor verleiht uns auch in stressigen Phasen Leichtigkeit und motiviert uns jeden Tag. 

Weitblick – Wir haben den nötigen Weitblick. Wir handeln proaktiv und Das schafft Vertrauen und loyale Auftraggeber.

Und das Wichtigste zum Schluss: Der erfolgreiche Werteworkshop wird in einer Bar am Hafenbecken mit gutem Essen, Sekt und einer Wichtelrunde belohnt. Es ist an der Zeit, die Weihnachtsfeiertage einzuläuten und die Ergebnisse auf sich wirken zu lassen. Im nächsten Jahr geht es dann mit frischer Energie an die Umsetzung. Wir freuen uns mit dem gesamten Team und Ihnen an unserer Seite, wieder durchzustarten!

WEITERE
ARTIKEL

datenmanagment
Allgemein

How to Datenmanagement

Verantwortungsvolles Datenmanagement rückt immer mehr in den Fokus der Verbraucher. Sei es die Erhebung von Daten über Telefon, E-Mail oder Cookies, die Datenspeicherung in CRM-Systemen oder Datennutzung zur Geschäftsabwicklung, die Privatsphäre der Endkonsumenten sollte stets das höchste Gut darstellen. Wie Sie sich rechtskonform verhalten und so das Vertrauen Ihrer Kunden behalten, gehört zum kleinen 1×1 des modernen Marketings. Und genau wie das 1×1, sollten die Grundbegriffe des Datenmanagements von Zeit zu Zeit aufgefrischt werden. Die wichtigsten Begriffe und Konzepte haben wir für Sie zusammengefasst.

weiterlesen »
omnichannel-marketing
Allgemein

Omnichannel-Marketing-Konzepte, die Sie begeistern werden!

Das Smartphone ist bei vielen dauerhaft in Reichweite und eröffnet dadurch eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten für innovatives Marketing. Die folgenden Beispiele zeigen drei Unternehmen, die es geschafft haben, neue digitale Konzepte in die bestehende Customer Journey einzubinden. Das Ziel ist es, eine ganzheitliche und intuitive Einkaufserfahrung zu erschaffen. Lassen Sie sich inspirieren:

weiterlesen »

Bevor Sie gehen ...

Kennen Sie schon unseren Newsletter?