How to Datenmanagement

datenmanagment

Verantwortungsvolles Datenmanagement rückt immer mehr in den Fokus der Verbraucher. Sei es die Erhebung von Daten über Telefon, E-Mail oder Cookies, die Datenspeicherung in CRM-Systemen oder Datennutzung zur Geschäftsabwicklung, die Privatsphäre der Endkonsumenten sollte stets das höchste Gut darstellen. Wie Sie sich rechtskonform verhalten und so das Vertrauen Ihrer Kunden behalten, gehört zum kleinen 1×1 des modernen Marketings. Und genau wie das 1×1, sollten die Grundbegriffe des Datenmanagements von Zeit zu Zeit aufgefrischt werden. Die wichtigsten Begriffe und Konzepte haben wir für Sie zusammengefasst.

Inventur mal anders – Markenworkshop bei OfficeCall

markenworkshop

Es ist der 20. Dezember – Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt, einer der letzten sonnigen Tage. Der Jahreswechsel steht vor der Tür und alles deutet schon auf die Weihnachtspause hin. Heute trifft sich das OfficeCall Team zum Markenworkshop.

Marketing Trends 2022 – Teil 2: Ein neues Verständnis von Daten

daten

Nachdem Sie im ersten Teil der Marketing Trends zum Thema „Humans First“ alles darüber gelesen haben, wie Menschlichkeit und Umsicht ein Unternehmen voranbringen können, geht es im zweiten Teil um Daten. Daten sind das neue Öl – dieser Vergleich wird immer legitimer, denn Daten füttern die Algorithmen, wie zuvor das Öl die Maschinen gefüttert hat.

Marketing Trends 2022: Human First

marketing-trends-2022

Starten wir mit dem wohl wichtigsten Teil: Der Grundsatz ‚Humans First‘ zieht sich wie ein roter Faden durch alle 7 Trends. Hier nehmen wir zunächst Trend 1 & 2 unter die Lupe, die diesen Grundsatz konkretisieren. Es wird um die klare Positionierung des Unternehmens auf Seiten der Gesellschaft, um die Priorisierung der Menschen vor dem Profit und um Authentizität gehen. Dabei können viele Unternehmen noch etwas lernen, wenn es darum geht, das Fingerspitzengefühl vor die Quantifizierbarkeit zu stellen.

Omnichannel-Marketing-Konzepte, die Sie begeistern werden!

omnichannel-marketing

Das Smartphone ist bei vielen dauerhaft in Reichweite und eröffnet dadurch eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten für innovatives Marketing. Die folgenden Beispiele zeigen drei Unternehmen, die es geschafft haben, neue digitale Konzepte in die bestehende Customer Journey einzubinden. Das Ziel ist es, eine ganzheitliche und intuitive Einkaufserfahrung zu erschaffen. Lassen Sie sich inspirieren:

Warum eigentlich E-Mail-Marketing?

e-mail-marketing

Massenabfertigung per E-Mail-Newsletter war gestern. Moderne Kampagnen sind individuell auf den Kunden und seine Bedürfnisse zugeschnitten. Es beginnt bei der persönlichen Ansprache und hört dort auf, wo Ihre Kreativität endet. Hat ein Empfänger einen bestimmten Link angeklickt? Dann kann die Nachfass-Mail weitere Informationen zum Thema bereitstellen und auf relevante Artikel aus dem Archiv verweisen. Mit E-Mail-Marketing lässt sich jeder Kunde persönlich an die Hand nehmen und in den Marketing-Funnel locken. Die Vorteile sind vielseitig.

Neu im Team –  3 Fragen an Heiko

Teamzuwachs

Das OfficeCall Team hat erneut Zuwachs bekommen: Kurzerhand hat Nathalie auf Fuerteventura ihren Ehemann Heiko für uns rekrutiert. Geboren in Schweinfurt, hat er sich 2018 mit seiner Frau entschieden, die deutschen Winter hinter sich zu lassen und seinen Lebensmittelpunkt nach Fuerteventura zu verlegen. Von dort aus arbeitet er auf selbstständiger Basis als Projektassistenz für OfficeCall Telefonmarketing.

Mit Omnichannel-Marketing zur optimierten Customer-Experience!

omnichannel-marketing

Omnichannel-Marketing, auch Multichannel-Marketing oder hybrides Marketing genannt, konzentriert sich auf die wesentlichen Elemente von Digital- und Offline-Strategien. So werden die Vorteile beider Varianten vereint. Die Schwierigkeit dabei: Alle Kanäle so aufeinander abzustimmen, dass sich die Inhalte nicht überschneiden und gleichzeitig eine einheitliche Erfahrung zu bieten. Dazu erhält jeder Kanal eine eigens auf ihn abgestimmte Strategie und geht gleichzeitig Hand in Hand mit den anderen Kanälen. Dabei ergänzen Sie sich gegenseitig und spielen sich untereinander den Traffic zu.

Kennen Sie Ihren USP?

Ein immer wiederkehrendes Thema, wenn es um den Erfolg einer Marketingstrategie geht, ist die Unique Selling Proposition oder auch Unique Selling Point. Schon in der Marketingvorlesung der Universität ist wohl jeder Student über diesen Begriff gestolpert. Trotzdem scheinen viele Unternehmen noch immer Schwierigkeiten zu haben, ihre USP zu definieren und überzeugend zu präsentieren. Und das, obwohl die USP nach wie vor den zentralen Punkt jeder Marketingstrategie bilden sollte. Grade in der Zeit des Überangebots ist ein Alleinstellungsmerkmal ein essenzieller Faktor, um zu verkaufen. Deshalb wollen wir Ihnen helfen, Ihre USP noch einmal auf den Prüfstand zu stellen und mit unseren Tipps zu optimieren.

Neue Remote-Kollegin: Jessica

Wir freuen uns, Ihnen diesen Monat erneut ein neues Teammitglied vorstellen zu dürfen. Seit dem 02. August ergänzt uns Jessica aus Kiel. Die Besonderheit: wie auch Nathalie unterstützt Jessica uns ausschließlich remote aus ihrer Wohnung in Kiel.